Ganzheitlicher Transformationsansatz – Hilfe zur Selbsthilfe

Die ZWST Digitalisierungsinitiative Mabat hat ein Portfolio aus mehreren „Stellschrauben“ im Sinne eines Veränderungsprozesses aufgestellt, bei dem möglichst alle Bereiche einer Organisation angesprochen werden sollen: haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende, Organisationskultur und -prozesse. Das Portfolio zielt darauf ab, Wissen über digitale Standards und Trends in die Organisationen zu bringen. Parallel dazu findet die Vermittlung von digitalen Kompetenzen und Skills statt. Das digitale Mindset als Bottom-Up Ansatz soll durch Menschen innerhalb der Organisation (vor allem auch Ehrenamtliche) in diese getragen werden sowie Innovationspotentiale freilegen. 

Hilfe zur Selbsthilfe ist eine Ressource der ZWST für digitale Anwendungen mit nützlichen und erprobten Tools und Handreichungen zum Nachschlagen und „Learning by doing“.

Beschreibung:

Die Anzahl der digitalen Tools wächst stetig. Mit diesem Angebot wird aufgezeigt, wie analoge Aufgabenstellungen, z.B. Präsentation, Interaktion, Abstimmung, mit digitalen Anwendungen gelöst werden können. Gleichzeitig wird eine öffentliche Ressource für Anwendungen und digitale Lösungen angeboten. Mit dieser Auswahl wird die Übersichtlichkeit im Bereich komplexer und vielfältiger digitaler Tools und Anwendungen erhöht. Der Pool „Hilfe zur Selbsthilfe“ wird laufend aktualisiert.

Wirkung:

Der Dachverband ZWST ist ein häufiger Ansprechpartner für seine Mitgliedsorganisationen, weil digitale Lösungen gefragt sind, neue Formate notwendig sind oder einfach neue Ideen fehlen. Mit dem Bereitstellen von Informationen sollen Menschen in den Mitgliedsorganisationen der ZWST eine Ressource erhalten, die einen einfachen Zugang zu digitalen Anwendungen darstellt. 

Kontaktdaten und weitere Links:

Für weiterführende Fragen:  Irina Rosensaft, Leitung ZWST Digitalisierungsinitiative

Für weitere Infos und und aktuelle Termine: https://zwst.org/de/digitalisierung/hilfe-zur-selbsthilfe/