Online-Pflege-und Seniorenberatung – eine Beratungsplattform für Ratsuchende, Pflegebedürftige und Angehörige

Projektbeschreibung:

Pflegebedürftigkeit ist ein Thema, das viele Menschen in der eigenen Familie oder im Bekanntenkreis erleben, das ratlos oder unsicher macht. Seit 2009 besteht mit dem Pflege- Weiterentwicklungsgesetz ein Rechtsanspruch auf eine umfassende, unabhängige, kostenlose und individuelle Pflegeberatung. Pflege und somit auch Pflegeberatung ist schon lange ein zentrales Anliegen und Aufgabenfeld der AWO. Im Rahmen des Projekts OPuS (Online-Pflege-und Senior*innenberatung) brachte der AWO Bundesverband 2011 eine digitale Plattform mit auf den Weg und wurde als erster Verband der Freien Wohlfahrtspflege Vorreiter für Online-Beratung im Bereich Pflege und Senioren. 2015 fand ein Relaunch der datensicheren Internetpräsenz awo-pflegeberatung.de statt und seit 2016 werden die Beratungsmöglichkeiten kontinuierlich erweitert. Ratsuchende können per E-Mail, im Einzel- oder Expert*innen-Chat in den Austausch gehen. Das Angebot ist sicher, vertraulich, kostenlos und neutral. Ein fachliches Berater*innen-Team beantwortet u.a. Fragen zu gesetzlichen Leistungsansprüchen, pflegerischen und unterstützenden Dienstleistungsangeboten, Lebensgestaltung im Alter und anderen Fachthemen (wie Vorsorgemöglichkeiten) innerhalb von 48 Stunden. Bevor Ratsuchende Fragen stellen, können sie sich auf der Webseite im „Pflegeratgeber“ informieren. Die Rubrik „Aktuelles“ informiert über Projekte und aktuelle Themen zu Pflege und Alter(n).

Internet:

http://www.awo-pflegeberatung.de 

Kontakt:

Gudula Wolf

gudula.wolf@awo.org

X