WOHLFAHRT DIGITAL

Digitalisierung im Sozialen

Die Digitalisierung ist längst ein gesamtgesellschaftliches Thema, das sowohl im privaten als auch in der Arbeitswelt grundlegenden Einfluss hat. So bieten sich mit digitalen Tools neue Möglichkeiten der Teilhabe und der Selbstbestimmung von Menschen. Das gilt in der Pflege genauso wie für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen. Aber die Digitalisierung droht auch Ungleichheit zu verschärfen und Teilhabe von Menschen einzuschränken, etwa durch fehlenden Zugang zu digitalen Angeboten.

„Die digitale Revolution betrifft heute alle Lebensbereiche. Genau dort sind die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege zuhause. Begeisterung und Verunsicherung halten sich bei radikalem Fortschritt oft die Waage. Deshalb haben wir viel zu tun!“ (BAGFW-Geschäftsstelle).

Die Freie Wohlfahrtspflege hat sich als das am Gemeinwohl orientierte „Gerüst der sozialen Infrastruktur“ in Deutschland bewährt. Sie unterstützt und fördert mit ihren Angeboten und Strukturen bundesweit Menschen, die zur Lösung sozialer Notlagen beitragen und sich zu diesem Zweck zusam­menschließen wollen. Sie bietet ihnen dafür den Raum und eine professio­nelle Begleitung.

Gleichzeitig werden die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege selbst durch die Digitalisierung in all ihren Aufgaben und Funktionen tangiert. Konkret ergeben sich neue Anforderungen in den Bereichen der verbandlichen Kommunikation sowie der Zugangswege zu Unterstützungsbedürftigen und Engagierten, der lebensbegleitenden Bildung und Qualifizierung, der Kooperation und Vernetzung mit neuen Partnern, der Implementierung neuer technologischer Lösungen und der verbandlichen Infrastruktur, des Wissensmanagements und des Wissenstransfers.

Die Freie Wohlfahrtspflege kann die teilhabeorientierte Nutzung der digitalen Chancen fördern, gesellschaftliche Randgruppen einbinden und helfen, neue soziale Problemlagen, die durch „digital gaps“ entstehen, zu bewältigen. Dazu müssen sie in ihrer Arbeitsweise, ihren Angeboten und in ihren Strukturen die digitalen Möglichkeiten kompetent, dienstleistungsorientiert und sicher nutzen.